Menu

Über das Netzwerk

Das akute Lungenversagen (ARDS) ist ein Krankheitsbild, welches im Hinblick auf die klinische Therapie sowie Forschung eine große Herausforderung darstellt.
Die Letalität blieb in den letzten 10 Jahren trotz intensiver Forschungsbemühungen und neuer Behandlungsverfahren weitgehend unverändert. Klinische Studie haben keinen Outcome-relevanten Vorteil für meisten therapeutischen Ansätze zeigen können (abgesehen von Beatmung mit niedrigen Tidalvolumina), obwohl Vorteile im Hinblick auf kurzzeitige Effekte gut nachgewiesen wurden. Die Outcome-relevanten Effekte könnten durch diverse Faktoren beeinflusst werden. Die Ziele dieses Netzwerkes sind, die unterschiedlichen Faktoren zu erfassen, die zu einer Beeinflussung des Outcomes führen. Mit diesen Ergebnissen sollen die bisher vorhandenen Behandlungsalgorithmen verbessert werden.

Folgende Ziele verfolgt das Netzwerk:

Das Konsortium besteht aus ARDS-Zentren, die über das gesamte Spektrum der Behandlung, inclusive ECMO verfügen. Daneben gibt es weitere teilnehmende Kliniken, die ebenfalls ARDS- und ALI-Patienten behandeln, jedoch nicht über das gesamte Spektrum verfügen. Eine Liste der teilnehmenden Kliniken finden Sie weiter unten auf dieser Seite.
Dies ist das erste deutsche ARDS-Netzwerk, obwohl andere Netzwerke (insbesondere in den USA) bereits etabliert sind. Alle beteiligten Zentren verfügen über die notwendige Infrastuktur, um ARDS-Patienten gemäß den aktuellen Guidelines behandeln zu können.
Wir planen, uns an einem paneuropäischen ARDS Netzwerk zu beteiligen.

Impressum & Disclaimer